Cordon bleu in vegan!

by vegalison

Ich hatte schon ein paar Mal die Seitan-Tofu-Schnitzel von Veganes Nom gemacht. Irgendwann dachte ich, dass man mit dem Rezept doch bestimmt auch leckeres Cordon bleu machen kann. Und das Ergebnis war:

1

2

3

Für 4 Portionen benötigt man die gleiche Menge an Zutaten aus dem obigen Rezept und eben ein paar Scheiben veganen Käse und vegane Wurst.
Ich hatte zwei mit Wilmersburger “classic” gemacht und zwei mit Wilmersburger “würzig”, wobei mir die mit dem würzigen Käse besser geschmeckt haben. Mit dem “Cheddar-Style”-Wilmersburger könnte ich es mir sogar noch besser vorstellen. An Wurst hatte ich den “wie Lyoner” von Heirler genommen, einfach weil ich ihn ganz bequem in der Stadt bekomme und nicht bestellen muss.

Zuerst hatte ich wie im Rezept beschrieben den Teig gemacht und ihn dann in sechs gleich große Stücke geteilt. Jedes hatte ich auf einen Bogen Alufolie gelegt und flach gedrückt:

4

Dann hatte ich ein Drittel einer Scheibe Wilmersburger draufgelegt:

5

Und dann eine Scheibe “wie Lyoner”, in der Hälfte durchgeschnitten und übereinandergelegt, weil sie schon ziemlich dünn sind:

6

Dann nochmal Wilmersburger drauf…

7

Und zuletzt noch einen weiteren Klumpen Teig darauf ausgebreitet und außenrum zusammengedrückt:

8
Der Rest ist wieder wie im Rezept – in Alufolie einwickeln, dampfgaren, in Panade wälzen und anbraten! 🙂

PS: Wie sagen eigentlich die coolen Leute dazu? Vordon Bleu? Cordon Vleu? Vordon Vleu???

Advertisements